Willkommen bei PGI-Skarabäus & Astro-Didaktik!

Ägyptische Schreiber-Palette

16,70 €

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-2 Tage

Produktnummer: 2631


Schreiber-Palette mit Binsen und Papyrus

Mit Papyrus und Schreibmaterial ausgestattet, machten sich im Alten Ägypten die Beamten mit ihren 
Schreibern auf und hielten alles Wichtige fest. So wurden die Erhebung der zu entrichteten Steuern erfasst, Dekrete des Pharaos und hohen Beamten verkündet, oder auch ganz alltäglich Botschaften verbreitet und übermittelt.

Dazu brauchte es Schreibutensilien. Eine Form davon ist die Schreiber-Palette. Bestehend aus Binsen, und den Farben rot und schwarz zum Schreiben. Die Binsen wurden an einem Ende angekaut und wurden so zu einer Art Pinsel, oder sie waren schräg angeschnitten und wurden eher wie ein Calamus benutzt. Die Farben wurden mit Flüssigkeit benetzt und schon war der Schreiber bereit.

Das Schreiben mit Binsen auf Papyrus eignet sich besonders gut für den Unterricht oder Projektarbeiten. Augenblicklich taucht man in vergangene Zeiten ein und fühlt sich weit zurückversetzt.

Inhalt
:
Schreiber-Palette Größe 30 x 7 cm
10 Schreib-Binsen aus Ägypten
Rote und schwarze Temperafarbe in der Palette
5 Papyri 7 cm x 29 cm
Anleitung und Hieroglyphen Alphabet
Bemaltes Lesezeichen

Tipp
:
Klassensatz Binsen – Artikel Nr. 2636
Binsen und Papyrus – Artikel Nr. 2637

Produktinformationen "Ägyptische Schreiber-Palette"

Die Hieroglyphenschrift
Die Bezeichnung „Hieroglyphen“ ist die eingedeutschte Form des altgriechischen „hieroglyphikà grámmata“, deutsch, heilige Schriftzeichen oder heilige Einkerbungen.

Zu Beginn waren die ägyptischen Hieroglyphen eine reine Bilderschrift und bestand vorwiegend aus Piktogrammen. Erst später kamen Konsonanten und Sinnzeichen hinzu, sodass die Hieroglyphenschrift schlussendlich aus Bildern, Lauten und Deutzeichen bestand.

Wer im Staat eine Verwaltungslaufbahn einschlagen wollte, musste als Grundvoraussetzung die Schrift beherrschen. Nur ganz wenigen war das Schreiben vorbehalten; das normale Volk konnte in der Regel weder Schreiben noch Lesen.

Ursprünglich wurden Hieroglyphen meist in Spalten von oben nach unten und von rechts nach links geschrieben. Menschendarstellungen oder Tierzeichen blicken immer in Richtung Textanfang. Geschrieben wurde auf Stein, Ton und Papyrus, seltener auf Leder und Leinen. Gelegentlich wurden die Texte kunstvoll verziert und koloriert.


Die Entwicklung der Hieroglyphen
Am Anfang besaßen die alten Ägypter ca. 700 Bild-Zeichen. Im Laufe der Zeit wurden immer neue Zeichen dazugenommen, gegen Ende der Pharaonenzeit waren etwa 7000 Symbole in Gebrauch.

Bis vor 200 Jahren galten die „heiligen Zeichen“ als unübersetzbar. Dann löste Jean-Francois Champollion das Rätsel geringelter Schlangen und starrer Augen. Der
Stein von Rosette lieferte den Schlüssel zur Entzifferung – siehe dazu auch unser Produkt Nr. 2621.

Das könnten Sie noch benötigen:
12 Doppelfaserstift - Artikel Nr. 2701
Pilot Pintor - Weiß, Gold, Silber - Artikel Nr. 2703
Temperafarben 6er Set - Artikel Nr. 2711
Temperafarben 14er Set - Artikel Nr. 2712
Pinsel-Set 6 Stück - Artikel Nr. 2713
Mischpalette - Artikel Nr. 2714